Referenzen

Offenes Riederhaus immer Samstags von 10°° bis 16°° mit Inventar-Verkauf und Baustoff-Beratung !!!

Bauen mit Lehm - heute kein Problem

Auch im Lehm-Trockenbau:

Bauen mit Lehm war für Architekten/Innen und Bauunternehmer/Innen hinsichtlich der Quadratmeterpreise bislang nicht kalkulierbar. Das hat sich geändert, da Lehm jetzt als Fertigprodukt auf dem Markt ist. Man kann die Kosten ohne Probleme errechnen.

Architekten/Innen und Bauunternehmer/Innen sind nun in der Lage, genaue Kalkulationen zu erstellen. Der Selbstbauer kann in seinem Alt- oder Neubau sehr viel Eigenleistung erbringen. Der Lehm ist dem heutigen Stand der Technik angepasst. Sie benötigen zur Aufbereitung lediglich einen Mischer. Den Putz kann nun jeder in der gewünschten Stärke  mit Kelle oder Hand aufbringen und nach Strukturwünschen abziehen. Mischungsverhältnis und Zuschlagstoffe ändern sich je nach Einsatzbereich. 

Wissenswertes über den Baustoff Lehm

  • Lehm reguliert die Luftfeuchtigkeit:
    Lehm kann relativ schnell Luftfeuchtigkeit aufnehmen und diese bei Bedarf wieder abgeben. Dadurch reguliert er die Feuchtigkeit der Raumluft und trägt somit zu einem gesunden Raumklima bei.
  • Lehm speichert Wärme:
    Lehm speichert, ähnlich wie andere schwere Baustoffe, Wärme und kann somit bei passiver Sonnenenergienutzung zur Energieeinsparung beitragen. Auch weist Lehm mit entsprechenden Zuschlagstoffen gute Wärmedämmwerte für Wände, Decken und Dächer auf.
  • Lehm bindet Schadstoffe und trägt somit zur Verbesserung der Raumluft bei.
  • Lehm ist zu 100% wiederverwertbar. Lehm aus alten Häusern wird eingesumpft und beim Bauen erneut verwendet.
  • Lehm schützt durch die geringe Gleichgewichtsfeuchte Holzkonstruktionen. Chemischer Holzschutz ist unnötig.
  • Lehm wird bei geringem Aufwand an Fremdenergie und Technik gewonnen und verarbeitet.
  • Lehm lässt sich leicht reparieren und eignet sich gut für das Verlegen von Leitungen und Rohren etc.
  • Lehm bietet einen guten Schall- und Trittschutz.
  • Lehm lädt zur kreativen Gestaltung ein  - gegen Langeweile und Normierung am Bau.
  • Lehm ist ein kostengünstiger Baustoff, der sich zur handwerklichen Verarbeitung gut eignet. Mit keinem anderen Material kann man ähnlich einfach bauen. Deshalb ist Lehm prädestiniert für Selbstbau-Projekte!
  • Lehm schirmt hochfrequente Strahlung ab:
    Lehm schirmt Räume gegen hochfrequente Strahlung von Mobilfunknetzen, Schnurlostelefonen, UMTS und GPS wesentlich besser ab als andere massive Wandbaustoffe. Während übliche Dachdeckungen mit Ton oder Beton-Dachziegeln nur eine minimale Dämpfung ergeben, dämpfen dicke Lehmsteindecken diese Strahlung zu 99,99% ab!

Franz Trauntschnig in Kärnten - Lehmbauer aus Überzeugung